SV Sebbenhausen/Balge – FC Wacker Neustadt 2 : 1

Das Fehlen von 4 Stammspielern machte sich beim Spiel in Sebbenhausen bemerkbar. Die Gastgeber waren zu einer Spielverlegung nicht bereit und so musste man mit den verbliebenen 11 Spielerinnen durchspielen.  Mit Birthe Dölfes stand eine Feldspielerin im Tor, die ihre Aufgabe aber fehlerlos erledigte. Es war über 90 Minuten ein sehr kampfbetontes Spiel, mehrere gelbe Karten auf beiden Seiten zeugten davon. Die Gastgeber trafen bereits in der 3. Minute den Pfosten und hatten in der Folge mehr vom Spiel. Immer wieder wurde ihre Torjägerin Lea Duschneit gesucht, die zwar recht gut gedeckt wurde, aber dennoch gelang ihr in der 23. Minute mit einem geschickten Drehschuß das 1:0. Auf der Gegenseite vergab auch Eilina Oertelt zweimal die Chance zum Torerfolg.
Nach der Pause hatte Karolin Teuber noch eine gute Kopfballchance. In der 53. Minute erhöhte erneut Duschneit durch einen zweifelhaften Strafstoß auf 2:0. Das Neustädter Angriffsspiel war in der Folge zu ungenau. Viele Pässe landeten beim Gegner. Dennoch gelang in der 73. Minute ebenfalls per Strafstoß durch Eilina Oertelt der 2:1-Anschlusstreffer. Mehr gelang dann aber nicht. Die Gastgeber hatten ihrerseits noch einige Chancen, scheiterten aber am Pfosten oder an der guten Wacker-Torhüterin. Durch diese Niederlage ist man die Tabellenführung wieder los und liegt nun auf dem Relegationsplatz.