Im Herrenbereich läuft es bei Wacker zur Zeit außergewöhnlich gut. Sowohl die 1. Herren wie auch die 2. Herren haben zur Zeit die Tabellenführung inne.

Die 1. Herren konnte am Sonntag einen wichtigen Heimsieg gegen den TV Mandelsloh erringen und mit 3:2 gewinnen. Die Gäste kamen dabei besser in die Partie und hatten die ersten Chancen. Folgerichtig gingen Sie mit 0:1 in Führung. Wacker wurde danach besser, aber nicht zwingend und musste den Rückstand mit in die Kabine nehmen. Kurz nach der Halbzeit (50. Min) konnten die Mandelsloher die Führung auf 0:2 ausbauen. Jetzt sah es nach der ersten Niederlage für unsere Erste aus, aber die Mannschaft steckte nicht auf und wurde vor allem in den Zweikämpfen besser. Cihan Cinar eroberte knapp hinter der Mittellinie den Ball, drang mit einem Sololauf in den Straufraum ein und konnte dort nur mit einem Foul gestoppt werden. Elvis Gacaferi verwandelte den fälligen Elfmeter sicher. Bereits 3 Minuten später war es wieder Cinar der sich auf der rechten Seite durchsetzte und Gacaferi am langen Pfosten bediente und es Stand plötzlich 2:2. Jetzt wollte Wacker mehr und war das aktivere Team. Seine gute Leistung in der 2. Halbzeit krönte Cinar in der 83. Miunte mit dem umjubelten Siegtreffer zum 3:2.

Im Spiel zuvor tratt die 2. Herren an, um Ihre Tabellenführung zu verteidigen. Beim Blick auf der Tabelle eigentlich eine klare Angelegenheit, in der Praxis dann doch unerwartet schwer. Der SC Steinhude startet gut in die Partie und ging bereits in der 8. Minute mit 0:1 in Führung. Diese konnte bis zur 24. Minute auf 0:3 ausgebaut werden. Eigentlich schon ein Spielstand, der aussichtslos erscheint. Aber unser 2. Herren kam zurück und konnte noch vor der Halbzeit durch Dennis Siemes und René Ziesemann auf 2:3 verkürzen. Nach der Halbzeit wurde der Druck weiter aufrecht erhalten und folgerichtig konnte René Ziesemann in der 56. Minute den Ausgleich erzielen. Danach wurden viele hochwertige Chancen vergeben und es dauerte bis zur 83. Minute das die Zweite durch ein Eigentor in Führung gehen konnte. In der 86. Miunte sorgte Andre Ziesemann mit seinem Tor zum 5:3 für die Entscheidung. Ein verdienter Sieg und der Platz an der Sonne war erfolgreich verteidigt.