Die Neustädter B-Juniorinnen konnten am letzten Wochenende der Hinrunde zwei verdiente Siege in der Ferne einfahren. Beim Heeßeler SV begannen die Neustädterinnen schwungvoll und trugen einen Angriff nach dem anderen vor. Das 1:0-Führung erzielte Tabea Albrecht, bevor der Stürmerin Anita Feidenheimer ein lupenreiner Hattrick in der 1. Halbzeit zum 4:0-Pausenstand gelang. In der 2. Halbzeit gelang Hanna Albrecht schnell das 5:0 und wer auf auf einen Spaziergang gehofft, der wurde enttäuscht. Der Schwung ließ etwas nach und die Heesseler Mädchen kamen innerhalb einer Viertelstunde zum 3:5 Anschluss. Erst kurz vor dem Abpfiff erzielte Anita Feidenheimer ihren 4. Treffer zum viel umjubelten 6:3-Endstand.

Selbstbewusst traten die Neustädterinnen am Sonntag in Klein Heidorn an. Wiederum erzielte Tabea Albrecht die schnelle Führung, die durch Anita Feidenheimer zum 2:0 ausgebaut wurde. Die Neustädter Kombinationen waren gut anzusehen und die Abwehr um Anna Frerichs, Rabia Demir  und Helen Schmackpfeffer stand sicher. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte Melina Lindner das 3:0. In der 2. Halbzeit war setzten Vivien Kern, Jana Pfingsten und Doreen Wagner die Angriffe der Neustädter fort und Tabea Albrecht beendete ein Solo zum 4:0. Nun begannen die Klein Heidorner verstärkt den Abschluss zu suchen und die Torfrau Jana Wilkens musste sich mehrfach auszeichnen. Nach einem Flankenlauf von Neele Nieber landete der Ball vor dem Tor und aus dem Gewühl heraus vollendete Anita Feidenheimer zum 5:0. Das Anita Feidenheimer nicht nur Tore schießen sondern auch vorbereiten kann, zeigte sich beim 6:0 durch Hanna Albrecht. Der Anschlusstreffer zum 1:6 ließ sich trotz großen Einsatzes nicht verhindern. Glücklich über die 6 Punkte, die Erfolgserlebnisse und den 3. Platz in der Tabelle gehen die Neustädterinnen in die Winterpause.