Beim 1. Spiel war die SC Deckbergen-Schaumburg auf Wacker zu Gast.

Dem Gast aus Schaumburg (Bezirksmeister letzte Saison) konnte man ansehen, dass dieser schon seit Wochen in der Vorbereitung war.

Den „Wacker-Girls“ sah man das fehlende Training wegen den Ferien an.

Desweiteren machte sich auch das fehlen von 4 Spielerinnen bemerkbar.

Der Ball lief beim Gegner sehr gut. Aber um so länger das Spiel lief und der Gegner kein Tor erzielte, wurden die „Wacker-Girls“ immer stärker.

Nach einigen Torchancen, die nicht genutzt wurden, hatten wir es endlich geschafft verdient in Führung zu gehen.

Vor der Pause schaffte der Gegner noch 2 Treffer und so ging es leider mit einem 1:2 in die Pause.

In der 2. Hälfte merkte man beim Gastgeber, dass die Kräfte nachließen und so war es nur normal, dass der Gegner dann mit 3:1 in Front lag.

Einige „Wacker-Girls“ bekamen auch noch Krämpfe und mußten ausgewechselt werden. Letzendlich wurde das Spiel mit 4:1 verloren.

Insgesamt konnte man festhalten, dass es nach den ganzen Umständen eine super Mannschaftsleistung war, auf der man aufbauen kann.

 

Das 2. Spiel fand in Poggenhagen gegen die JSG Bordenau/Poggenhagen statt.

Im Gegensatz zum letzten Testspiel fehlten nur 2 Spielerinnen und man konnte gleich sehen, dass die „Wacker-Girls“ schon mehrere Trainingseinheiten absolviert hatten.

Von der ersten Minute an wurde der Gastgeber unter Druck gesetzt.

So war es auch kein Wunder, dass man schon in der 2. Spielminute in Führung ging.

Man erarbeitete sich Torchancen aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor.

In der 9. Minute wurde auf 2:0 erhöht.

Bis zur 27. Spielminute führte man schnell mit 5:0 ( 12./15./20.)

Aber auf Grund der Wetterlage mußte das Spiel leider abgebrochen werden.

Bis zum Spielabbruch zeigten die „Wacker-Girls“ eine starke Mannschaftsleistung.