Wacker Neustadt – Mellendorfer TV 2 : 1

Dank einer deutlichen Steigerung im 2. Spielabschnitt gelang den Wacker-Frauen im 5. Heimspiel der 5. Sieg und festigte den 2. Tabellenplatz. Vor der Pause hatten die Gäste im Mittelfeld ein klares Übergewicht. Sie setzten die Wacker-Spielerinnen immer wieder unter Druck und zwangen sie so zu Ballverlusten. Nur selten kam man so gefährlich in Strafraumnähe. Eilina Oertelt scheiterte einmal in aussichtsreicher Position an der Torhüterin. Auch die Gäste entwickelten wenig Torgefahr, weil die Neustädter Abwehr recht sicher stand. Dennoch ging Mellendorf in der 14. Minute in Führung, als sich ein Flankenball von Kirsten Dehning hinter Svenja Wöhler ins Netz senkte. Unmittelbar vor der Pause gelang Neustadt dann der bis dahin beste Spielzug, als Paula Korte frei gespielt wurde, ihren Schuss wehrte aber die Gästetorhüterin gekonnt ab. Doch dies wirkte als Initialzündung für die 2. Hälfte. Jetzt zeigte die Wacker-Elf eine andere Körpersprache und übernahm die Hoheit im Mittelfeld. Es wurden nun auch zahlreiche Torchancen herausgespielt. Das 1:1 fiel dann in der 52. Minute nach einem Eckball. Karolin Teuber eroberte nicht nur in der Defensive nahezu jeden Kopfball, sondern versenkte auch eine Oertelt-Ecke per Kopf zum Ausgleich. Nur 3 Minuten später schickte Paula ihre Sturmkollegin Eilina auf die Reise, die etwas schneller am Ball war als die herauseilende Torhüterin und den Ball zum 2:1 ins leere Tor schob. La-Toya Barwa, Celine Waldhüter, Nele Tiedgen vergaben neben Korte und Oertelt weitere Chancen zur Erhöhung. So blieb es knapp. In den letzten 15 Minuten warfen die Gäste nochmal alles nach vorne, klare Torchancen ließ die stabile Neustädter Defensive um Isabella Bohle und Janike Borchers aber nicht mehr zu.