SG Husum/Linsburg – FC Wacker Neustadt  1 : 3

Von 6 auf 1 in 3 Wochen! Zur Winterpause belegten die Wacker-Frauen noch den 6. Tabellenplatz. Mit dem 4. Sieg in Folge beim zuletzt heimstarken SV Husum eroberten sie nun aber die Tabellenspitze der Bezirksliga 1.

Erneut standen nur 12 Spielerinnen zur Verfügung. Aufgrund der Personalknappheit gab Janike Borchers nach 4-monatiger Verletzungspause ihr Comeback gleich in der Startelf und löste ihre Aufgabe in der Innenverteidigung ausgezeichnet.

Die Neustädter erwischten einen Start nach Maß. Isabella Kern verwertete in der 5. Minute einen Eckball volley zum 0:1. Doch nur 7 Minuten später glich Husum ebenfalls nach einem Eckball per Kopf durch Malin Armbrust zum 1:1 aus.

Dies spornte die auf dem 1. Abstiegsplatz stehenden Husumer an und sie setzten die Wackeraner stark unter Druck. Im Neustädter Mittelfeld verzettelte man sich zu häufig in Zweikämpfe auf engstem Raum. Gefährlich wurde es immer dann, wenn man schnell und direkt über die Außen spielte. So fiel auch das 1:2 in der 22. Minute, als Eilina Oertelt frei gespielt wurde und ins kurze Eck traf. Die Gastgeber hatten weiter mehr Spielanteile, vor dem Tor waren sie dann aber oft nicht zielstrebig genug, so dass die besseren Torchancen auf Neustädter Seite waren. Nach 65 Minuten traf erneut Eilina Oertelt zum 1:3, als sie nach einem Konter von Paula Korte mustergültig bedient wurde. Wenngleich die Husumer nie aufsteckten, stand die Abwehr der Neustädter bis zum Schluss recht sicher. Sie versuchten es immer wieder mit Distanzschüssen, bei denen Svenja Wöhler ein sicherer Rückhalt war. Auf der Gegenseite vergaben Eilina und Isabella bei Kontern noch weitere gute Möglichkeiten zur Erhöhung. Letztlich aber ein hart erkämpfter Sieg, durch den man nach dem Aufstieg im letzten Jahr nun wieder ganz oben steht. Und dies gilt nicht nur für die Mannschaft. Durch ihre 2 Treffer führt Eilina Oertelt mit 18 Toren nun auch die Torjägerliste der Bezirksliga an.