Uetze – Neustadt    4:4

Die Wacker A-Juniorinnen wollten die Heimniederlage in der Hinrunde vergessen machen und gingen motiviert das vorletzte Spiel an. Das Spiel wurde mit einer 10-minütigen Verspätung durch eine Ersatzschiedsrichterin bei sonnigem Wetter angepfiffen. Leider konnten die Spielerinnen aus Uetze die Gästeabwehr schon in der 3. Minute überraschen und trafen zur 1:0-Führung. Der postwendende Treffer für Neustadt durch Hannah Weiß wurde zum Bedauern der mitgereisten Eltern wegen eines vorangegangenen Fouls nicht gegeben. Nicht entmutigt begannen die Neustädterinnen nun einen Sturmlauf, der mit dem Anschlusstreffer durch Anita Feidenheimer belohnt wurde. Kurz vor dem Seitenwechsel erhöhten Hanna Albrecht und wiederum Anita Feidenheimer auf 3:1 für Wacker. Auch in der zweiten Halbzeit begannen die Neustädter Mädchen schwungvoll und erspielten sich Chance um Chance, doch die Uetzer Torfrau hielt stark. Nachdem mehrere gute Chamcen zum Ausbau der Führung nicht genutzt wurden, fielen die Treffer etwas unglücklich auf der Gegenseite zur 4:3-Führung für die Uetzer Mannschaft. Die stärkste Wacker-Spielerin auf dem Platz, Hanna Albrecht, glich 5 Minuten vor Schluss nach einer Energieleistung aus und stellte den 4:4-Endstand sicher. Zur sehr guten Leistung der Wackermannschaft trugen des Weiteren bei: Sophie Gercke, Rabia Demir, Finja Rabe, Johanne Heyne, Tamara Scharfscheer und Anna Frerichs.