Am 1. Spieltag der Vorrunde mussten Wackers E II Junioren nach Garbsen.

Den jungen Neustädtern fehlten krankheitsbedingt zwei Leistungsträger aber Wackers E II Junioren versuchten in ihrem ersten Spiel gegen Wacker III das Fehlen der Spieler auszugleichen.

Dies gelang der Mannschaft sehr gut und sie zeigte  schöne Kombinationen. Sie dominierten über weite Teile die Partie aber Wacker III verteidigte sehr clever und wartete geduldig ab. Wackers zweiter Vertretung gelang kein Treffer und so kam was kommen musste. In der letzten Spielminute rückte das Mittelfeld nicht schnell genug zurück und Wacker III nutzte seine Chance und erzielte den Siegtreffer.

Im zweiten Spiel traf man auf den Gastgeber Garbsen II. Wackers E II Junioren waren von Anfang an gefordert und es dauerte nicht lange bis das erste Gegentor fiel. Garbsen II wurde in der Anfangsphase  seiner Favoritenrolle gerecht und baute die Führung auf 3:0 aus. Die Schlussphase gehörte dann den Neustädtern und nach dem Anschlusstreffer von Mohammad Amiri konnten die jungen

Wackeraner noch einmal hoffen. Aber wie schon im ersten Spiel vergaben die Neustädter leichtfertig ihre Chancen und trafen das Tor einfach nicht.

Im dritten und letzten Spiel des ersten Spieltages waren Wackers E II  Junioren nun richtig unter Druck. Gegen die JSG Scharrel/O./Su. II begannen die Neustädter wieder gut  aber wieder belohnten sie sich nicht mit dem Führungstreffer. Als dann die JSG mit ihrem ersten Angriff gleich in Führung gehen konnte, ließen die Neustädter die Köpfe hängen. Die JSG machte weiter Druck und baute die Führung verdient auf 3:0 aus. Den Neustädter gelang zwar noch durch Tammo Schubert der Ehrentreffer aber das Spiel ging trotzdem verloren.

Das Fazit nach dem ersten Spieltag fällt ernüchternd aus. Zwar zeigten die E II Junioren zeitweise schönen Fußball aber die Sicherheit beim Abschluss fehlte ihnen vollständig.

 

 

Am 2. Spieltag waren Wackers E II Junioren Gastgeber in der KGS.  Viel wichtiger aber war, dass alle Spieler wieder fit waren! Um sich noch für die A Runde zu qualifizieren mussten die jungen Neustädter alle Spiele gewinnen.

Im ersten Spiel gegen die E II Junioren des TSV Berenbostel legten die Neustädter entsprechend los. Sie waren die spielbestimmende Mannschaft und setzten den TSV derart unter Druck, dass fast das ganze Spiel in der Hälfte des Gegners stattfand. Der Neustädter Sturmlauf endete jedoch ein ums andere Mal beim Keeper des TSV. Sogar zwei Achtmeter konnten die Neustädter nicht verwerten. Auf der Trainerbank und bei den Eltern machte sich schon Verzweiflung breit bis dann Jonah Bartholomay den Torwart überwinden konnte und das Spiel mit 1:0 gewonnen wurde.

Im zweiten Spiel hieß der Gegner TUS Garbsen III. Nach dem tollen Auftakt rotierten die Spieler wie geplant, damit alle zu Einsatzzeiten kamen. Der Gegner war von Anfang an gefährlich und die Spieler, die jetzt erst ihr erstes Spiel des Tages hatten, zeigten Schwächen bei der Ballkontrolle. Da die E III aus Garbsen sehr zweikampfstark war, dauerte es nicht lange bis sie verdient in Führung gingen. Am Ende verlor Neustadt die Partie mit 3:1. Das Tor für die E II schoss Tammo Schubert.

Nachdem nun klar war, dass die Neustädter keine Chance mehr  für die Qualifikation d