Am vorletzten Spieltag war die F I von Wacker Neustadt beim TSV Isernhagen zu Gast.

Die jungen Spieler aus Neustadt hatten wirklich keinen guten Tag erwischt. Sie waren komplett von der Rolle und die Zuschauer sahen die schlechteste Leistung seit langem. Alle Mannschaftsteile schienen ihre Aufgaben vergessen zu haben und es kamen nur wenig vernünftige Spielzüge zu Stande.

Die F I Junioren kamen mit der aggressiven Spielweise der Isernhagener nicht zurecht. Die Abwehrspieler beschränkten sich darauf den eigenen Strafraum zu bewachen. Bei Abwehraktionen behinderten sich die Wackeraner zeitweise gegenseitig und der Gegner hatte so leichtes Spiel und ging schnell mit 0:3 in Führung. Die Mittelfeldspieler leisteten sich viele Fehler im Spielaufbau und bedienten nur selten die Sturmspitze, welche sich meist tief in der gegnerischen Hälfte aufhielt und nicht anspielbar war.

Die schwache Leistung der Neustädter wurde nur noch durch die des Schiedsrichters übertroffen. Aufgrund der aggressiven Spielweise der Gastgeber kam es wiederholt zu Foulspielen, die aber nicht durch den Offiziellen geahndet wurden. Einige Situationen waren derart brenzlig, dass es nur Glück war, dass sich kein Spieler schlimmer verletzte. Selbst diese Aktionen lies der Schiedsrichter laufen.

Letztendlich ist dies jedoch nicht der Grund für die Niederlage gewesen. Selbst wenn das Spiel fairer geleitet worden wäre, gab es zu viele Schwachstellen im Spiel der Neustädter. Das Ergebnis wäre wahrscheinlich nur niedriger ausgefallen.

Nach diesem Spiel haben die F I Junioren am letzten Spieltag somit ein echtes Endspiel um den zweiten Tabellenplatz. Es wird am letzten Spieltag also spannend, wenn der SC Wedemark zu Gast in Neustadt ist!

Ergebnis:       7:0