Mellendorf – Neustadt                  0:1

In der ersten Runde des Kreispokals traten die Neustädter A-Juniorinnen bei den Mellendorfer Mädchen an. Mellendorf spielte letztes Jahr in der Bezirksliga, so dass sich die Gäste nur verhalten Hoffnungen auf einen Sieg machten. Die Vorahnungen sollten sich schnell bestätigen. Die Neustädterinnen sahen sich einem spielstarken Gegner gegenüber und versuchten, sich tiefstehend der Angriffe zu erwehren. Bei Balleroberung wurde schnell auf die einzige Spitze gespielt, doch es kam zunächst nichts Zählbares heraus. Das Abwehrbollwerk um Emely Csecs aber stand und im Mittelfeld zeigten Luisa Scharnhorst und Tamara Scharfscheer eine starke läuferische Leistung. Mitte der ersten Halbzeit wurde kurzzeitig mit Anita Feidenheimer und Hannah Weiß auf zwei Stürmerinnen umgestellt und die ersten Chancen für die Gäste waren zu verzeichnen. Verletzungsbedingte Wechsel vor der Pause brachten die Neustädterinnen etwas aus dem Konzept, der 0:0-Halbzeitstand konnte aber sichergestellt werden. Ohne Auswechselspielerin auf Neustädter Seite ging es in die 2. Halbzeit, in der sich dasselbe Bild bot: Kombinationsfußball der Gastgeberinnen, Abwehrarbeit bei den Neustädterinnen. Mit langen Bällen versuchten die Gäste ihre beiden schnellen Stürmerinnen einzusetzen, doch die Mellendorfer Abwehr stand bis zur 60. Minute sicher. Da konnte Anita Feidenheimer einmal entwischen und es stand überraschend 1:0 für Neustadt. Die Angriffsbemühungen der Mellendorferinnen wurden nun verstärkt und es rettete neben der guten Torhüterin Sophie Gercke auch dreimal das Aluminium. Die gesamte Neustädter Mannschaft wuchs in den letzten 10 Minuten über sich hinaus und sicherte somit den nicht für möglich gehaltenen Erfolg. Die weiteren Neustädter Spielerinnen waren Rabia Demir, Anna Frerichs, Johanna Heyne, Amelie Sattler und Maria Weise.