Der SBV Erichshagen entwickelt sich zu einem Lieblingsgegner der SG Mühlenfeld/Neustadt. Nachdem der Tabellenvierte bereits auswärts und im Pokal besiegt werden konnte, gelang auch diesmal ein überzeugender Erfolg. In der Anfangsphase hatten die Gäste zwei gute Aktionen. Da konnte sich Julia Laslavic im Tor auszeichnen. Danach agierte man bereits im Mittelfeld energischer und unterband die Aktionen frühzeitig, um selbst Angriffe zu starten. Die Außenspieler Eilina Oertelt und Isabella Kern konnten sich immer wieder bis zur Grundlinie durchspielen und gefährlich vor das Tor flanken. Im Sturmzentrum war La-Toya Barwa ein ständiger Unruheherd. Das 1:0 erzielte L. Barwa dann in der 22. Minute nach einem Oertelt-Eckball. Nur 3 Minuten später krönte Neuzugang Sozdar Dalaf ihre starke Defensivleistung im Mittelfeld mit dem 2:0, als sie nach Zuspiel von L. Barwa flach zu ihrem 1. Saisontor einschoss. Nach einer Unachtsamkeit kamen die Gäste in der 36. Minute durch Linda Guse zum 2:1. Doch nur 7 Minuten später stellte erneut L. Barwa den alten Abstand wieder her, als sie den Ball gekonnt an der Torhüterin vorbei spitzelte. In der 2. Hälfte ließ die SG dann keine Zweifel mehr am Sieg aufkommen. Mit dem 4:1 durch E. Oertelt in der 57. Minute war das Spiel entschieden. Die Defensive war absolut sattelfest und ließ keine Torchance mehr zu. Mit teilweise sehr ansehnlichen Spielzügen kombinierte sich die SG weitere Tormöglichkeiten heraus. Einziges Manko war allenfalls, dass man diese nicht konsequent nutzte. Neben L. Barwa und S. Dalaf verdiente sich Fenja Laslavic in der Abwehrkette mit ihrer Zweikampfstärke ein Sonderlob.

Damit blieb die SG bei 3 Unentschieden in allen Heimspielen unbesiegt und sicherte sich damit 2 Spieltage vor Schluss bereits frühzeitig den 2. Tabellenplatz, der zur Relegation zum Aufstieg in die Landesliga berechtigt.