Wackers E II Junioren fuhren am dritten Spieltag als Tabellenzweiter und mit viel Optimismus zum Gastgeber nach Kaltenweide. Die Neustädter hatten in den letzten Spielen sehr gut gespielt und auch gegen ältere Mannschaften die Spiele gewonnen. Diesmal sollte das jedoch anders sein.

Wackers E II Junioren erwischten einen denkbar schlechten Start. Nachdem das Spiel angepfiffen wurde, passten sie bei einem Zuspiel nicht auf und der Gastgeber ging bereits nach wenigen Sekunden in Führung. Die Neustädter waren dadurch sehr  verunsichert und ihnen gelang es nicht, das Spiel in dieser ersten Phase unter Kontrolle zu bringen. Die Gastgeber erhöhten den Druck und die jungen Neustädter verteidigten mutig und engagiert. Leider gelang ihnen kein kontrollierter Spielaufbau. Das sichere Passspiel, welches die Neustädter in den letzten Spielen so erfolgreich machte, kam überhaupt nicht zu Stande. Trotz der Überlegenheit der Gastgeber gelang es den Neustädter den Rückstand lange Zeit bei 0:1 zu halten. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit baute der TSV die Führung weiter aus. Als das 3:0 dann auch noch durch ein unglückliches Eigentor fiel, konnte man die Verunsicherung aller Mannschaftsteile deutlich