In der ersten Halbzeit war die Partie ausgeglichen. Der JFV machte zwar das Spiel, nutzte aber seine Möglichkeiten nicht. Den Meyenfeldern merkte man kaum an, dass sie nur zu zehnt angetreten waren. Immer wieder setzten sie ihre Schnelligkeit für Tempogegenstöße ein, so dass sie zur Pause nach zwei Kontertoren 2:0 in Führung lagen.

Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die Neustädter. Sie verteidigten sicherer, behaupteten den Ball besser und waren vor dem Tor effektiver. Nach einem schönen Steilpass von Maximilian Wengler setzte sich Benedikt Briem gut durch und erzielte den Anschlusstreffer. Den Abpraller nach einem Schuss von Theo Schlaphoff verwertete Felix Krippner zum Ausgleich und krönte damit seine tolle Leistung. Wenig später gingen die Hausherren durch Briem wieder nach einem Pass von Wengler in Führung. Zum Ende der Partie ließen die Kräfte bei beiden Mannschaften nach. Sie erspielten sich zwar noch Chancen, vergaben aber alle. So blieb es beim etwas glücklichen, aber aufgrund der zweiten Halbzeit verdienten 3:2 Sieg des JFV Neustädter Land.