Die G-Junioren vom FC Wacker Neustadt konnten auf Grund der Corona-Einschrämkungen in der Rückrunde der letzten Saison keine Spiele austragen. So startete die Mannschaft erstmals in der Saison 2020/21 in die Freundschafts- und Meisterschaftsspiele. Vor dem ersten Meisterschaftsspiel haben die Kleinsten von Wacker ihre Kräfte gegen die JSG Bordenau/Poggenhagen messen können und festgestellt, auch andere Kinder können Fußball spielen. In einem ausgeglichenen Spiel begeisterten alle Akteure die Zuschauer und jedes Tor wurde aufgiebig bejubelt. Zufrieden empfing man dann die G-Junioren aus Stöcken zum ersten „echten“ Spiel. Wie gegen die JSG zeigte sich auch hier, dass die Tore abwechselnd auf jeder Seite fielen, ohne dass sich eine Mannschaft absetzen konnte. Die Freude über jeden Ballgewinn oder die gelungene Aktion war allen Neustädter Spielern anzusehen. Im ersten Auswärtsspiel in der noch jungen Karriere ging es an diesem Wochenende nach Letter. Bedingt durch eine deutliche Leistungssteigerung einiger Spieler traf man häufiger in das gegnerische Tor und so konnten die Neustädter Spieler bei ihren Eltern und Fans nach dem Spiel Jubel, Begeisterung und Zufriedenheit erleben.