Am Mittwoch bat Trainer Ralf Schmackpfeffer seine Spielerinnen von Wacker Neustadt zur ersten Einheit in das Gesundheitszentrum Holz, ehe in gut sechs Wochen in der Kreisliga wieder Fahrt aufgenommen wird. Verschiedene Übungen zur Förderung der Beweglichkeit und zur Stärkung der Muskulatur erwartete die Trainingsgruppe, die sich aus der Winterpause gesund und fit zurückmeldete. Zum Trainingsauftakt fehlten noch einige Spielerinnen, die aber bei dem nächsten Training mit dem Ball am 21. Februar an der Jahnstraße zurückerwartet werden.

Aufwärmprogramm

Am 24. Februar gibt es dann eine besondere Einheit, Spielerinnen und Trainer werden geschlossen Hannover 96 bei ihrem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt unterstützen. In den nächsten Wochen stehen insgesamt zehn Einheiten auf dem Trainingsplan sowie ein oder zwei Testspiele bevor in der Liga wieder der Ball rollt. Die Hinrunde war mit einigen Verletzten nicht ganz einfach, der Trainer hat aber die Hoffnung, demnächst wieder alle Spielerinnen an Bord zu haben. Die Zielsetzung der Mannschaft bleibt trotz der anstehenden drei Auswärtsspiel unverändert, man möchte unter die ersten fünf Teams kommen. Hierzu hoffen die Spielerinnen auf tatkräftige Unterstützung der Anhängerschaft und vielleicht auch noch die eine oder andere Verstärkung im Kader.