Wacker Neustadt – TuS Sulingen 3 : 1

3:1, 1:0, 5:2, 3:1. 4 Heimspiele in Folge im September, 4 Siege, 12 Punkte. Damit kletterten die Wacker-Frauen auf den 2. Tabellenplatz der Bezirksliga. Allerdings tat man sich gegen die körperlich robust auftretenden Gäste lange Zeit schwer. Diese störten die Neustädter bereits in der gegnerischen Hälfte und so tat man sich schwer im Spielaufbau. Das Fehlen von Celine Waldhüter machte sich hier bemerkbar. Zudem fehlte oft das Tempo, um die Sulinger Abwehr zu überspielen. Paula Korte hatte bei ihrem Lattentreffer in der 25. Minute noch die beste Torchance. So dauerte es bis zur 65. Minute bis zum Führungstreffer.
Paula spielte Eilina Oertelt den Ball maßgerecht in den Lauf, diese umkurvte die Torhüterin und schoss zum 1:0 ein. Die Sulinger wurden nun offensiver und dies gab einige Konterchancen für die Wacker-Elf, die im Abschluss aber zu unpräzise waren. Die Neustädter Abwehr stand weitestgehend sicher und ließ im ganzen Spiel kaum Torchancen zu. Zur Vorentscheidung kam es in der 82. Minute, als Eilina die gegnerische Torhüterin anlief und von dieser angeschossen wurde. Den Ball konnte sie anschließend mühelos zum 2:0 einschieben. Paula erhöhte 4 Minuten später mit einem Linksschuss gar auf 3:0. In der Nachspielzeit verkürzte Sandra Kahlmann für die Gäste nach einem Eckball auf 3:1.

Nun steht wieder ein Auswärtsspiel an. Der SV Heiligenfelde gilt als sehr heimstark, da wird eine Topleistung nötig sein, um erfolgreich zu sein.