FC Wacker Neustadt – SV Friesen Lembruch  2:3

Im direkten Duell um Platz 2 zogen die Wacker-Frauen gegen den SV Friesen Lembruch den Kürzeren. Durch diesen Sieg spielt der Gast nun in der Relegation um den Aufstieg in die Landesliga. In der 1. Halbzeit fanden die Neustädterinnen gegen den starken Wind nicht ins Spiel. Die Bälle wurden viel zu schnell verloren. So waren die Gäste feldüberlegen, kamen in den ersten 25 Minuten aber auch zu keinem gefährlichen Abschluss. Mit der ersten Torchance in der 28. Minute gelang ihnen durch Jennifer Eilemann aber gleich die Führung. Auch die Wacker-Frauen nutzten ihre erste Möglichkeit in der 30. Minute zum 1:1, als Isabella Kern nach einem Eckball traf. Doch dieses Tor gab keine Sicherheit. So traf Lembruch bis zur Pause durch Nele Büchi und Jana Fröhling zum 1:3. Nach der Pause drehten sich die Verhältnisse. Nun hatte Neustadt den Wind im Rücken und drückten die Gäste in die eigene Hälfte. Doch trotz einiger guter Abschlusschancen durch Eilina Oertelt, Celine Waldhüter und Isabella Kern, gelang nur noch der Anschlusstreffer zum 2:3 durch Oertelt per Strafstoß in der 88. Minute. So fehlte am Ende nur ein Tor zum Relegationsplatz, doch zeigte dieses Spiel auch, dass ein Aufstieg in die Landesliga für das Team sicher zu früh käme. Schließlich hat man als letztjähriger Aufsteiger mit dem 3. Platz in der Bezirksliga eine sehr gute Platzierung erreicht.