Am vierten Spieltag waren die Neustädter in Brelingen zu Gast. Beide Teams kannten sich aus der Vorrunde und bereits damals sahen die Zuschauer ein tolles E Junioren Spiel. Wackers E II Junioren konnten sich damals mit 3:2 durchsetzen und sicherten sich so die Tabellenführung.

Bereits nach dem Anpfiff war zu merken, dass sie Brelinger sich für diese Niederlage revanchieren wollten. In der Anfangsphase war der Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft. Die Kicker des 1. FC störten die Neustädter bereits früh im Mittelfeld und gingen ein hohes Tempo. Die Neustädter Abwehr wehrte mit Hilfe des Mittelfeldes die  Angriffe erfolgreich ab. Letztendlich scheiterten die Gastgeber aber ein ums Andere an Felix Lewandowski, der im Tor schöne Paraden zeigte. Leider hatten die Neustädter beim Spielaufbau erneut Probleme,  da sie häufig zu spät passten. Deshalb erspielten sich die Neustädter zunächst nicht viele Chancen. Dies änderte sich als Matti Fiene, der aus der F1 ausgeliehen wurde, ins Spiel kam. Fiene ging als Stürmer viele Wege und holte sich die Bälle auch aus dem Mittelfeld. Jetzt wurden die Neustädter zunehmend gefährlicher und wurden für ihre Bemühungen belohnt. Für Fiene war es nur verdient, dass er die Neustädter nach einem schönen Zuspiel in Führung bringen konnte.  Die Gastgeber ließen sich aber nicht verunsichern und setzten die Abwehr weiter unter Druck. Nach einem Foul bekamen die Gastgeber in aussichtsreicher Position einen Freistoß. Dieser wurde leider durch Tom Weimann unhaltbar abgelenkt und somit ging es mit dem Ausgleich in die Pause.

In der zweiten Halbzeit machten die Neustädter mehr Druck und besonders im Mittelfeld sorgte Tammo Schubert für viele Aktionen. Leider konnten die Neustädter ihre zwei Großchancen in der Anfangsphase nicht nutzen und so blieb es beim Gleichstand.  In der Abwehr zeichnete sich besonders Tom Loge aus. Loge war sehr präsent und blieb in seinen Zweikämpfen fast immer der Sieger.  Das Spiel war nun ein offener Schlagabtausch und extrem spannend. Wie so oft in solchen Spielen entscheidet dann manchmal das Glück. Diesmal lag auf Seiten der Gastgeber. Sie nutzten den einzigsten Stellungsfehler der Neustädter Hintermannschaft und gingen in Führung. Danach hatten Wackers E II Junioren noch einige Möglichkeiten auszugleichen, waren aber im Abschluss viel zu langsam, so dass immer noch ein Gegenspieler dazwischen kommen konnte.  Tom Weimann hatte mit seinem Freistoß noch die größte Möglichkeit. Der Schuss ging jedoch nur wenige Zentimeter übers Tor. Schade, denn der Ausgleich wäre verdient gewesen. Somit ist die Revanche der Brelinger geglückt und Neustadt verliert das zweite Spiel in Folge.

Das Fazit des Trainer fällt jedoch überwiegend positiv aus: “Meine Jungs haben gut gekämpft. Es gab Höhen und Tiefen aber unter Strich war es ein gutes Spiel. Besonders die Abwehr hat heute vieles richtig gemacht. Leider waren wir im Spiel nach vorne zu langsam und vorm Tor nicht zielstrebig genug. Das können wir besser!“

Ergebnis:             2:1