Am 7. Spieltag war der Heesseler SV zu Gast.

Trotz, dass der Gegner ohne Wertung spielt, wurde das Spiel vom Gastgeber sehr ernst genommen.

Wacker fehlte aus den verschiedensten Gründen die Hälfte der Mannschaft.

Aber trotzdem stellte der Trainer seine Mannschaft offensiv auf.

Von der 1. Minute an wurden die Gäste früh gepresst und permanent unter Druck gesetzt. Ballverluste waren die Folge. So auch in der 4. Minute. Durch einen Abwehrfehler kam Anita Feidenheimer an den Ball, lief alleine auf das Tor zu und traf eiskalt zum 1:0 für Wacker.

10 Minuten später folgte auf Vorarbeit von Emely Csecs das 2:0 durch Feidenheimer.

Innerhalb von 6 Minuten erzielte der Gastgeber noch 2 weitere Tore.

Der Torschuß von Tamara Scharfscheer prallte leider vom Pfosten ab, aber erneut Feidenheimer schaltete am schnellsten und schob den Ball zum 3:0 ein.

Das 4:0 erzielte Csecs nach einem Abwehrfehler der Gäste.

Mit einem 4:0 für Wacker ging es in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit sah man das gleiche Bild.

Gleich nach Wiederanpfiff gelang durch Csecs, nach schöner Vorarbeit durch Feidenheimer, dass 5:0.

Das 6:0 wurde von Csecs durch einen direkt verwandelten Eckball erzielt.

Ebenfalls durch Csecs wurde, auf Vorarbeit von Feidenheimer, das 7:0 erzielt.

Durch einen schönen Pass von Finja Rabe erzielte Feidenheimer mit Ihrem insgesamt 23. Saisontreffer das 8:0.

Den Schlußpunkt setzte Csecs mit Ihrem am heutigen Tage 2. direkt verwandelten Eckball und Ihrem insgesamt 13. Saisontreffer den 9:0 Endstand.

Der Trainer war nach Spielende stolz auf die kämpferische Leistung der gesamten Mannschaft.

Insbesondere die Abwehr um Melina Lindner, Helen Schmackpfeffer, Rabia Demir, Anna Frechrichs und Finja Rabe, die abermals zu 0 spielten, zeigten eine starke Leistung.