In der Anfangsphase der Partie stürmten die Fortunen. Die etwas überraschten Gastgeber setzten zunächst wenig dagegen, so dass die Gäste früh in Führung gingen. Erst die Einwechslung von Niklas Jung belebte das Neustädter Offensivspiel. Sie verlagerten jetzt das Geschehen in die Hälfte der Fortuna. Einen schönen Schuss von Maximilian Wengler konnte der Torwart gerade noch ins Toraus lenken. Die anschließende Ecke von Patrick Boettcher köpfte Joshua Meyer aber ins Tor zum 1:1. Nach der Pause war der JFV klar überlegen und hatte die Partie komplett gedreht, als Jung den Ball nach einer abgefälschten Flanke von Boettcher wunderschön in die rechte obere Torecke schlenzte. Mit tollen Kombinationen setzte der JFV den TSV weiter unter Druck. Jung schickte Kim-Julien Wegner steil in den Strafraum. Mit Übersicht legte der den Ball quer auf Wengler, der den Ball aus drei Metern ins Tor schoss. Die Neustädter erspielten sich noch viele gute Chancen, es blieb aber beim 3:1.