JFV Neustädter Land – SG Bennigsen/Bredenbeck 4:2

JFV Neustädter Land – JFV Calenberger Land III 2:1

JFV Neustädter Land – TuS Ricklingen 1:0

 

Den ersten Spieltag der Futsal-Kreismeisterschaft beendete der JFV mit der optimalen Ausbeute von 12 Punkten aus vier Spielen. Nachdem der FC Mecklenhorst zum ersten Spiel nicht antrat, traf man auf die SG aus Bennigsen und Bredenbeck. Nach zerfahrenem Beginn ging die SG nach einem Stellungsfehler des JFV frühzeitig mit 0:1 in Führung. Nach diesem Weckruf kontrollierten die Neustädter Ball und Gegner. Till Georgi vollendete eine Kombination über mehrere Stationen zum Ausgleich und Joshua Meyer schloss ein Solo von der Mittellinie zur 2:1 Führung ab. Es folgten zwei weitere schön herausgespielte Tore von Rohat Eskin und Leon Seitz ehe die SG in der Schlussminute zum 4:2 verkürzen konnte.

Den zweiten Gegner aus Calenberg hatte der JFV von Beginn an im Griff und Leon Seitz erzielte folgerichtig den Führungstreffer. Nachdem mehrere gute Möglichkeiten liegen gelassen wurden, nutzten die Calenberger einen Fehler der Neustädter und glichen völlig überraschend in der Schlussminute aus. Mit dem Schlusspfiff konnte jedoch Leon Seitz nach starker Vorbereitung von Jendrik Riedel den Siegtreffer erzielen.

Im letzten Spiel des Tages traf man mit dem TuS Ricklingen auf einen der Turnierfavoriten. Die körperlich überlegenen Ricklinger versuchten mit harter Spielweise, oftmals über der Grenze des Erlaubten, den JFV zu beeindrucken. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Torhüter Leon Latka hielt den JFV mit mehreren Glanzparaden im Spiel; als er bereits geschlagen war und der TuS schon jubelte kratzte Till Georgi den Ball spektakulär von der Linie. In der Schlussminute begingen die Ricklinger ihr fünftes Mannschaftsfoul und es gab den fälligen 10m-Strafstoß für den JFV. Jan Gräfenhahn behielt die Nerven und erzielte 30 Sekunden vor Spielende den vielumjubelten Siegtreffer.