Nachdem der Gast aus Hannover der Bitte auf Spielverlegung nicht nachgekommen war, musste der JFV mit 4 C-Junioren-Spielern in die Partie gehen. Gegen die körperlich deutlich überlegene JSG hielten die Neustädter jedoch überraschend gut mit. In der 7. Spielminute setzte sich Till Georgi auf der linken Seite durch und war im Strafraum nur durch ein Foul zu stoppen. Den fälligen Strafstoß verwandelte er sicher in die linke untere Ecke zur 1:0 Führung. Der JFV konnte in der Folge das Spiel vom eigenen Tor fernhalten. Es dauerte bis zur 33. min. ehe die Hannoveraner durch einen Freistoß zum etwas glücklichen Ausgleich kamen. Die 2. Hälfte begann, wie auch die Erste endete, mit einem Spiel zwischen den Strafräumen. Beide Abwehrreihen agierten umsichtig, so dass sich keine klaren Tormöglichkeiten ergaben. Zum Ende des Spiels ließen die Kräfte beim JFV nach, so dass man noch drei brenzlige Situationen überstehen musste und den Schlusspfiff herbeisehnte. Zweimal parierte Keeper Leon Latka überragend und einmal half der Außenpfosten. Mit dem nicht unverdienten Punktgewinn wurde der Platz im Tabellenmittelfeld gefestigt.