Der Gast aus Garbsen verstärkte sein Team mit mehreren Landesligaspielern. Zu Beginn des Spiels übernahm jedoch gleich der JFV die Initiative. Bereits in der 2. Minute nutzte Tim Eggers einen groben Schnitzer in der Garbsener Hintermannschaft zum Führungstreffer. Nachdem zwei weitere Großchancen liegen gelassen wurden, brachten die Neustädter den Gast durch Nachlässigkeiten zurück ins Spiel und mussten den unnötigen Ausgleichstreffer in der 21. min. hinnehmen. Das Spiel verlief nun ausgeglichen und die Mannschaften gingen mit einem leistungsgerechten 1:1 in die Halbzeit. Zu Beginn der 2. Hälfte fand der JFV wieder besser ins Spiel und ging durch Tobi Nehring in der 56. min. nach einem Eckball, aus dem Gewühl heraus, in Führung. Nachdem wieder versäumt wurde diese Führung auszubauen unterschätzte die JFV-Abwehr einen langen Ball und musste 9 min. vor dem Ende noch den unnötigen Ausgleichstreffer hinnehmen. Die Neustädter Schlussoffensive brachte nichts zählbares, so dass man sich nach dem Spiel über zwei verlorene Punkte ärgern musste.