Am dritten Spieltag war der FC Wacker Neustadt beim SC Steinhude zu Gast. Obwohl die Neustädter ihre ersten beiden Spiele souverän gewonnen hatten, spielten sie zu Beginn sehr nervös. Nach der anfänglichen Unruhe kam Wacker Neustadt immer besser ins Spiel. In der 13. Minute scheiterte Zidar Bicer noch am gegnerischen Torwart, aber nur zwei Minuten später traf er dann das Tor. Mathes Hagen verhinderte durch eine sehr gute Parade den Ausgleichstreffer. Bicer erhöhte in der 20. Minute auf 0:2. In der 25. waren die Neustädter etwas unkonzentriert, so dass der SC den Anschlusstreffer erzielte. Vor der Halbzeitpause erhöhte Betim Mediov mit zwei Treffern zum 1:4 Pausenstand.
Kurz nach Wiederanpfiff waren es Patrick Maier und Ali Rada, die für Neustadt trafen. In der 35. Minute gelang es dem SC Steinhude sein 2. Tor zu schießen. Die folgenden zehn Minuten kamen beide Mannschaften bis vors gegnerische Tor, aber ohne dieses zu treffen. Per Kopf brachte Ahmad Nazal in der 45. Minute den Ball für die Neustädter ins Tor. Zwei Minuten später scheiterte erst Patrick Maier am Steinhuder Torwart, bevor Zidar Bicer zum 2:8 Endstand traf.