Am 2. Spieltag war Wacker Neustadt beim FC Mecklenhorst zu Gast. Die Wackeraner um Kapitän Tristan Wilms erwischten einen schlechten Start und lagen kurz nach Anpfiff 2:0 hinten. Dann kam Wacker Neustadt besser ins Spiel und hatte mehrere Chancen, die nicht genutzt wurden. In der 10. Minute erzielte Ali Rada nach guter Flanke von Sönke Schlaphoff den Anschlusstreffer. Im Gegenzug schießt der FC Mecklenhorst das 3:1. Kurz nach der Pause erhöht der FC Mecklenhorst auf 4:1. Wacker Neustadt kann nach einem Tor von Sönke Schlaphoff auf 4:2 verkürzen. FC Mecklenhorst erhöht aber per Distanzschuss, der für Mathes Hagen nicht zu halten war, auf 5:2. In der letzten Minute verkürzt Robert Hartmann durch einen Freistoß noch auf 5:3.

 

Fazit: Wacker Neustadt hat eine gute Mannschaftsleistung gezeigt und sich viele Chancen herausgespielt. An der Chancenverwertung muss noch gearbeitet werden.